Kategorien von Empfängern

screenshot

Beschreibung#

Hier bearbeten Sie die Kategorien von Empfängern, die personenbezogene Daten von Ihnen erhalten oder von denen Sie personenbezogene Daten erhalten (für den Fall dass Sie der Auftragsverarbeiter sind).

Allgemeine Informationen#

  • Name: Name oder Bezeichnung des Empfängers
  • Beschreibung: genauere Beschreibung des Empfängers
  • Rechtsgrundlage: die Rechtsgrundlage, auf Grund der Sie die Daten übermitteln (Pflichtfeld)
  • Empfänger: Hier können Sie einen Empfänger auswählen, den Sie in den Stammdaten / Partner definiert haben
  • Empfängerland: die Region in die Sie die Daten exportieren. Wenn Sie hier ein Drittland angeben, müssen Sie auch die Garantien angeben, die für diese Transaktion gelten.

Die Art des Empfängers wird mit den Checkboxen darunter angegeben und kann ein Kombination aus mehreren Arten sein. Es muß aber mindestens eine Art angegeben werden:

  • ist Empfänger (Auftragsverarbeiter): der Empfänger verarbeitet die Daten rein in meinem Auftrag. Grundlage ist hier meist ein Vertrag. Ein Beispiel wäre ein Steuerberater der meine Personalverrechnung durchführt.
  • ist Empfänger (Verantwortlicher): der Empfänger verfolgen einen eigenen Zweck für die Verarbeitung der Daten (zB die Sozialversicherung)
  • interner Empfänger: (Abteilung,...): Interne Empfänger sind im Sinne des DSGVO nicht dokumentationspflichtig, allerdings kann es auch sinnvoll sein die internen Datenflüsse zu dokumentieren
  • bin Auftragsverarbeiter für: wenn man selbst ein Auftragsverarbeiter für Kunden ist und Daten erhält, muss diese Checkbox aktiviert werden (zB wenn ich ein Steuerberater bin, der Daten von seinen Kunden erhält).

Datenkategorien#

Hier werden alle definierten Datenkategorien für diese Verarbeitungstätigkeit angezeigt. Sie definieren hier die Datenkategorien, die dieser Empfänger erhält oder die Sie von diesem Empfänger erhalten (bin Auftragsverarbeiter).