Allgemeines

WebCare Tag Manager#

Der Tag Manager dient zur datenschutzkonformen Einbindung von Modulen wie Google Analytics in Ihre Webseite.

Die Module werden dabei erst aktiviert, sobald die Einwilligung des Benutzers erteilt wird. Es werden keine Daten an Google, etc ├╝bertragen (nicht einmal die IP Adresse) solange das Module nicht aktiviert ist.

Es sind keine Programmierkenntnisse erforderlich, Sie m├╝ssen auch nichts an Ihrem Webauftritt ├Ąndern.

note

Falls Sie das eingebundene Modul schon auf Ihrer Webseite verbaut haben (z.B. Google Analytics l├Ąuft bereits), so m├╝ssen Sie es nach der Aktivierung in WebCare von der Webseite enfernen - sonst wird das Modul zweimal gestartet!

Vorgehensweise#

screenshot

Grunds├Ątzlich ist die Vorgangsweise so, dass Sie ein Tag anlegen und konfigurieren, ausprobieren und anschlie├čend freischalten. Die Tags werden dann automatisch in den Cookie Banner eingebunden und auf Ihrer Seite aktiviert.

1. Anlegen von neuen Modulen, Konfiguration#

Klicken Sie auf "+ Neues Tag erstellen". Ein Auswahlmen├╝ erscheint um die Art des Moduls auzuw├Ąhlen. Folgende Vorlagen werden von uns mitgeliefert:

  • Custom HTML Tag: Einbindung f├╝r Tags die nicht von uns mitgeliefert werden
  • Integration Tag: Integration von Google Maps, YouTube und anderen eingebundenen Modulen
  • Google Analytics: Sie m├╝ssen nur Ihre Analytics ID eingeben. Analytics wird von uns automatisch im anonymen Modus (erforderlich im Sinne der DSGVO) eingebunden.
  • Google Tag Manager: Sie ben├Âtigen nur Ihre Tag Manager ID
  • Facebook Pixel: Nur die Facebook Pixel ID wird ben├Âtigt
  • LinkedIn: Die LinkedIn Partner ID wird ben├Âtigt.

Bei den vorkonfigurierten Modulen finden Sie auch immer eine Anleitung, wo die jeweilige ID zu finden ist.

screenshot

Die Beschreibung dient dabei nur zu internen Zwecken, damit Sie Ihre Konfiguration in der ├ťbersicht leicht wiederfinden.

Die Optionen zur Aktivierung sind wie folgt zu setzen:

  • Nie: Das Modul wird nie aktiviert (Standardeinstellung bei neuen Tags)
  • Nur nach Einwilligung: Erst wenn die Einwilligung des Benutzers vorliegt, wird das Module aktiviert. Bei technisch erforderlichen Modulen ist diese Einstellung gleichwertig wie "Immer"
  • Immer: Das Modul wird immer beim Laden der Seite aktiviert, egal ob der Benutzer einwilligt
  • Nur wenn nicht eingewilligt: Das Module wird nur aktiviert, wenn der Benutzer nicht eingewilligt hat (oder noch nicht entschieden hat)

Die Kategorie bei mitgelieferten Modulen wird dabei von uns automatisch vergeben und kann nicht ge├Ąndert werden. Bei Custom Tags kann die Kategorie auch frei vergeben werden.

2. Ausprobieren#

Gerade bei Custom Tags kann es n├Âtig sein, das Modul zun├Ąchst auszuprobieren bevor man es f├╝r die Webseite freigibt. Dazu w├Ąhlen Sie bitte "Tag ausprobieren..." in der Liste der Tags. Es wird eine neue Seite ge├Âffnet, in der Sie die Module testweise aktivieren k├Ânnen.

screenshot

Browser Konsole#

In diesem Bereich sehen Sie die Testausgaben des Browsers (die normalerweise nur in den Entwicklungstools zu sehen sind). Auch Fehler werden hier angezeigt.

Gesetzte Cookies#

Hier sehen Sie alle Cookies, die aktuell im Browser gesetzt sind. Diese Ansicht wird alle 2 Sekunden aktualisiert, demit Sie pr├╝fen k├Ânnen, ob die aktivierten Module korrekt arbeiten und die richtigen Cookies gesetzt werden.

Mittels "Cookies entfernen" k├Ânnen sie diese Cookies l├Âschen und die Ansicht zur├╝cksetzen.

Tags#

Hier finden Sie Ihre angelegten Tags. Beim Laden der Seite sind noch keine Tags aktiviert. Diesen Zustand k├Ânnen Sie jederzeit mit "Zur├╝cksetzen und neu laden" wiederherstellen. Cookies werden dabei aber nicht gel├Âscht.

Mittels "Aktivieren" k├Ânnen Sie die Tags einzeln aktivieren. In der Konsole wird dabei der Status der Aktivierung protokolliert und eventuelle Fehler angezeigt.

Durch Klick auf "Code anzeigen" k├Ânnen Sie den HTML - Code anzeigen lassen, der aktuell bei dem Tag hinterlegt ist.

Der HTML Code f├╝r Custom Tags ist immer der aktuellste (nicht der zuletzt freigegebene).

Lassen sich alle Tags ohne Fehler aktivieren, k├Ânnen Sie die Tags in WebCare freigeben und somit auf Ihre Webseite ├╝bernehmen.

3. Freischalten#

Bei vorkonfigurierten Modulen ist es nicht n├Âtig, diese separat freizuschalten. Es reicht, die Einstellungen zur Aktivierung zu ├Ąndern.

note

Bei Custom Tags erscheint ein Punkt "├änderungen freigeben" wenn ├änderungen am Code vorgenommen wurden. Wird dieser Punkt ausgew├Ąhlt, so werden die ├änderungen beim n├Ąchsten Ver├Âffentlichen in Ihre Webseite ├╝bernommmen.